Protestveranstaltung des BUND e.V. voller Erfolg!

Der BUND e.V. (Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland) veranstaltete am Sonntag, den 31.07.2016 eine Protestveranstaltung gegen die geplante Schließung des Botansischen Gartens des KIT am Adenauerring. Der BUND als Träger öffentlicher Belange wurde von der Stadt aufgefordert, Stellung zu beziehen. Er ist mit uns der Ansicht: Der Botanische Garten des KIT ist ein ökologisches, kulturelles und auch wissenschaftliches Juwel in der Stadt Karlsruhe und muss an dieser Stelle erhalten bleiben!

Herr Harry Block vom BUND e.V. hielt eine mitreißende Rede zum Erhalt des Botanischen Gartens des KIT. Die Forderung nach einem Architekturwettbewerb unter Vorgabe des Erhalts des Botanischen Gartens stieß bei allen ca. 100 Anwesenden auf vorbehaltlose Zustimmung! Dies muss jetzt von Allen, die den Botanischen garten an dieser Stelle erhalten wollen, gegenüber Stadt und Gemeinderäten vertreten werden. Noch ist die Chance da, dass das Juwel erhalten bleibt und das Gelände einer sinnvollen Nutzung ausschließlich für Forschung und Lehre zugeführt wird.

Helfen Sie mit: Schreiben Sie an Gemeinderäte und Fraktionen und an das Stadtplanungsamt und gehen Sie in die Sprechstunden des OB! Sagen Sie den Planern und Entscheidern Ihre Meinung zu diesem für die Stadt Karlsruhe unwürdigen Bebauungsplanentwurf! Fordern Sie auch die Klaus Tschira Stiftung auf, sich endlich öffentlich zu äußern und ihre konkreten Absichten mit den Entscheidern und Bürgern zu diskutieren!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *